Spenden

Spenden-Konto:

Volksbank Beilstein
IBAN: DE34 6206 2215 0020 7630 00
BIC: GENODES 1BIA

Alle Spenden sind steuerlich absetzbar. Die Spendenquittung wird bis Ende Februar des Folgejahres zugesandt; daher bitte bei Überweisung komplette Anschrift angeben. Bitte denken Sie daran: Bei öffentlich geförderten Maßnahmen haben wir die Möglichkeit Ihren Spendenbetrag zu vervierfachen. Vielen Dank!

Ihre Unterstützung:

Gerne freuen wir uns über Einzelspenden.

Daneben gibt es auch die Möglichkeit von Dauerspenden:

Ich möchte den Freundeskreis Peru Amazonico e.V. als Förderer regelmäßig unterstützen.

Und weil es nicht nur Bankgebühren spart, sondern auch für alle Beteiligten einfacher ist, erteile ich dem Freundeskreis Peru Amazonico e.V. diese Einzugsermächtigung, die ich jederzeit widerrufen kann. Wenn mein Konto nicht ausreichend gedeckt ist, ist mein Geldinstitut nicht verpflichtet, den Betrag einzulösen.

Ich entscheide mich für folgende Zahlungsweise:

 vierteljährlich halbjährlich jährlich einmalig (bitte Zahlungsweise ankreuzen)

von Euro*
ab Monat , 20
von meinem Konto IBAN.:
bei dem Geldinstitut
mit der BIC




 Ich bitte um Information über die weitere Entwicklung der Projekte.

Die angegebenen Daten werden keinem Dritten zugänglich gemacht.
Bitte ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an uns senden (geht auch als pdf).
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Der Vorstand

Spenden via Spendenplattform betterplace im Internet:

– Die Reparatur des Wasserkraftwerks in Montevideo wurde teilweise über Spenden via betterplace unterstützt.

– Aktuell sammeln wir für einen Zuschuß für bessere   Küchenherde (Link). Damit wird weniger Brennholz verbraucht und der Rauchabzug vermindert Gefahren für die Gesundheit.

Seit 2014 haben wir damit begonnen, Spendenaktionen über die Internetplattform betterplace.org einzuwerben. Es werden für bestimmte Vorhaben Sammelaktionen aufgesetzt, es handelt sich also um Spenden für einen bestimmten Zweck. Wir als Verein verwalten das jeweilige Projekt und berichten über seinen Fortschritt, betterplace verwaltet den Geldfluß und erstellt dann im Februar des folgenden Jahres eine Spendenquittung. Der Spender kann seinen Namen offenlegen, kann aber auch anonym bleiben, ganz nach Wunsch. Für den Verein entstehen keine Kosten. Auf den 1. Blick sieht es nach einem Umweg aus, der aber auf den 2. seine Vorteile hat.

Was ist die Idee hinter diesem Angebot ?

Traditionell können wir uns auf eine treue Gemeinde von Spendern verlassen, die seit Jahren regelmäßig den Verein unterstützt. Diese Bereitschaft beruht vor allem auf dauerhaften persönlichen Bekanntschaften. Der Einstieg in moderne Methoden  des Sammelns strebt an, den Kreis der Spender über das persönliche Umfeld hinaus zu erweitern. Im Netz können uns auch Fremde finden.

Der Kassier hat weniger Mühe mit der Erstellung der Spendenbescheinigungen. Denn der Teil, der übers Internet einging, wird von betterplace abgewickelt, das spart Aufwand.

Es besteht auch ein Ansatzpunkt,  nicht nur von natürlichen Personen, sondern auch von Firmen Unterstützung zu bekommen. Einige Firmen und Stiftungen haben Programme zur Aufstockung von Spenden in dieser Umgebung. Es sind sowieso Firmen auf der Plattform aktiv, natürlich nicht für ihren Geschäftszweck, sondern für soziale Hilfsaktionen.

Individuell kann man auch eine eigene, persönliche Aktion starten und sich damit an die Sammlungen des Vereins anhängen. Jeder kann die Spendenaufrufe in seinem persönlichen Umfeld verbreiten und gleichzeitig von den Nachrichten und Meldungen profitieren, die wir als Verein über den aktuellen Stand veröffentlichen.