Das Kraftwerk steht wieder Geschrieben am Februar 19, 2016 von peru

1

Die letzten Nachrichten vor Weihnachten handelten vom Außenbereich. Damals wurden die Masten neu aufgestellt und Versorgungsleitungen neu verlegt.

Im Januar und Februar 2016 haben wir Belege erhalten, daß der neue Generator im Kraftwerksgebäude aufgebaut wurde. Dazu gehören auch eine Schalttafel und die Widerstandsregelung, die das Anfahren und Ausbalancieren der Leistungsabgabe ermöglicht. Die alte Wasserturbine mußte nicht getauscht werden, sie ist noch gut verwendbar. Damit ist die zentrale Anlage wieder intakt.wkw-generator-montiert

Beim nächsten Besuch des Ingenieurs Celso Dávila wird noch die Abnahme der Anschlüsse bei den Stromverbrauchern erfolgen und eine erste grundlegende Einweisung in die sachgerechte Bedienung der Maschinen.

Ergänzung: Bei meinem Besuch im Juli 2016 stand das Dorfkraftwerk leider schon wieder still, vermutlich aufgrund einer Überlast war der Transformator im Mschinenhaus durchgebrannt. Eine Reparatur war misslungen, für einen Neukauf fanden sich keine finanziellen Mittel. Da inzwischen die Sraße nach Montevideo fertig ist wurde in der 2. Jahreshälfte 2016 von der Elekrizitätsgesellschaft Luz del Centro eine 220-Volt-Leitung nach Montevideo gelegt, die das Dorfzentrum mit Lichtstrom versorgt. Dadurch wurde der Trafo im Zentrum nicht mehr benötigt und im Maschinhaus eingebaut. Gestern erhielt ich die erfreuliche Meldung, dass die Käserei wieder Starkstrom vom Wasserkraftwerk bekommt. Eugen Bruder, am 11.2.2017

 

Zu den Projektseiten:

1 Comment

Hinterlasse einen Kommentar